Die ÖH besteht aus verschiedenen Organen, dazu gehören:

  • die Bundesvertretung (BV)
  • die Hochschulvertretung (HV)
  • die Studienvertretungen (StV)

Die Bundesvertretung

Die Bundesvertretung ist die Interessensvertretung für alle Studierenden in Österreich. Sie wird seit 2015 wieder direkt gewählt und setzt sich aus MandatarInnen und ReferentInnen sowie Vorsitzenden der Universitätsvertretungen, Pädagogischen Hochschulen und Fachhochschulen (mit beratender Stimme) zusammen. Sie steht insbesondere in Kontakt mit den Ministerien und tritt im Namen der Studierenden der Öffentlichkeit gegenüber auf. Die Bundesvertretung ist, wie die Hochschulvertretung, in Referate gegliedert. Außerdem bietet sie viele Services, die auch dir als MedizinstudentIn nützlich sein können, mehr Infos dazu findest du auf der Homepage der ÖH Bundesvertretung.

Die Aufgaben der Bundesvertretung sind:

  • die Vertretung der Interessen ihrer Mitglieder und Förderung dieser
  • die Einhebung der Studierendenbeiträge (ÖH-Beitrag)
  • die Verfügung über das Budget der ÖH, die Beschlussfassung und Durchführung von Projekten und die Durchführung von Schulungen für die StudierendenvertreterInnen
  • die Abgabe von Stellungnahmen zu Gesetzes- und Verordnungsentwürfen bevor diese der Bundesregierung vorgelegt werden

Die Hochschulvertretungen

Jede öffentliche, österreichische Universität hat ihre eigene Hochschulvertretung. Die Hochschulvertretung an der Meduni Wien hat derzeit 9 Mandate. Wer diese Mandate erhält wird durch eine Listenwahl, bei der Fraktionen kandidieren, bestimmt. Innerhalb der Hochschulvertretung werden die Vorsitzenden, die Referate  und die studentischen Senatsmitglieder gewählt. Jede Hochschulvertretung muss zumindest 3 Referate einrichten: ein Referat für Bildungspolitische Angelegenheiten, Referat für Sozialpolitische Angelegenheiten, und das Referat für Wirtschaftliche Angelegenheiten. An der Meduni Wien gibt es zusätzlich noch weitere Referate, mehr dazu erfährst du hier. Für diese Referate werden in der Hochschulvertretung ReferentInnen nach einem Bewerbungsverfahren in einer ordentlichen Sitzung der Hochschulvertretung gewählt und mit Aufgaben und Verantwortlichkeiten betraut. Außerdem werden in der Hochschulvertretung Beschlüsse über das Handeln der ÖH gefasst, die Vorsitzenden sind dann für die Durchführung verantwortlich. 
Die wichtigsten Aufgaben der Hochschulvertretung bestehen darin, die allgemeinen und studienbezogenen Anliegen der Studierenden an die Leitungsgremien der Universität (z.B. Rektorat) heranzutragen, gegenüber Behörden zu wahren und sich mit wichtigen Bereichen wie sozialen, wirtschaftlichen und bildungspolitischen Fragestellungen zu befassen. Natürlich bietet dir die Hochschulvertretung an der Meduni Wien auch einiges an Service an.

Die Rechtsgrundlage für die ÖH Med Wien ist, zusätzlich zum HochschülerInnen- und Hochschülerschaftsgesetz sowie dem Universitätsgesetz die Satzung der Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der Medizinischen Universität Wien.

Studienvertretungen

Für jede Studienrichtung gibt es eine zuständige Vertretung, an der Meduni Wien sind dies:

Jede Studienvertretung besteht aus 5 Personen, den StudienvertreterInnen. Diese kümmern sich um alle Belange die „ihr“ Studium betreffen und sind für dich die ersten Ansprechpersonen für Probleme aller Art. Sie sitzen in den Block-, Line- und Tertialplanungsteams und sind auch an der Weiterentwicklung des Curriculums beteiligt. Außerdem stellt die Beratung und Informationsweitergabe einen wichtigen Aspekt ihrer Arbeit dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.