Wahlfächer? Wahlfächer!

Im Rahmen eines jeden Studiums findest du Wahlfächer in einem mehr oder minder hohem Stundenausmaß. Für das Studium der Humanmedizin (N202) gilt es 15 Semesterwochenstunden im Rahmen von Wahlfächern zu absolvieren; diese müssen jeweils mit einer Prüfung abschließen, um anerkannt zu werden. (Sprich: Du musst mit einer Note von 1-4 beurteilt werden, ein ‘mit Erfolg teilgenommen’ reicht nicht aus). Von den geforderten 15 Semesterstunden sind mindestens 10 mit medizinrelevantem Inhalt zu absolvieren. Medizinrelevant? – Das sind alle Lehrveranstaltungen, die an der Meduni Wien angeboten werden. Zusätzlich lassen sich auch durch Anerkennung Lehrveranstaltungen von anderen Universitäten als solche anrechnen, jedoch muss dies individuell in der Studien- und Prüfungsabteilungbeantragt werden. Die übrigen 5 Semesterstunden kannst du frei aus den Vorlesungsverzeichnissen aller in- und ausländischen Unis und Hochschulen wählen. Egal ob dich ein Sprengkurs an TU und BoKu interessiert oder du deine geheime Leidenschaft zur Numismatik ausleben willst – hier sind dir keine Grenzen (außer bestimmte Vorkenntnisse für manche Lehrveranstaltungen) gesetzt. Weitere Infos zur Anerkennung freier Wahlfächer findest du hier.

Beim Zahnmedizinstudium (N203) müssen nur 6 Semesterstunden in Form von Wahlfächern abgeleistet werden. Hier gilt wie zuvor, dass diese mit einer Note beurteilt wurden, um sie anrechnen zu können. Jedoch kannst du alle 6 Semesterstunden völlig frei wählen, egal ob diese medizinrelevant sind oder eben auch nicht. Weitere Infos zur Anerkennung freier Wahlfächer im Rahmen des Zahnmedizinstudiums findest du hier.

Wann sind diese Wahlfächer zu absolvieren?

Im Verlauf des gesamten Studiums sollst du diese Leistungen erbringen; wie du dein Zeitmanagement für die Wahlfächer anlegst bleibt allein dir überlassen.

Studierende können von Wahlfächern profitieren, da sie sich die Themen selbst aussuchen können. Manche eignen sich hervorragend als Vorbereitung für die SIP (z.B. Naturwissenschaftliche Grundlagen – SIP 1, Herz-Kreislauf-Pharmakologie – SIP 2, …) oder für die Diplomarbeit (Journalclubs) und sind meist gut mit dem üblichen Stundenplan vereinbar. Natürlich sollte aber das wichtigste Kriterium dein Interesse für ein bestimmtes Wahlfach sein.

Wie und wo finde ich Wahlfächer?

Wahlfächer kannst du prinzipiell über Med.Campus suchen. Med.Campus –> LV An-/Abmeldung –> LV-Anmeldung: z.B. anhand des Suchbegriffs Wahlfach, oder es interessiert dich ein bestimmtes Fach? Dann schränke die Suche bei “LV-An-/Abmeldung > Aktion LV-Anmeldung” im Punkt Organisation ein. Außerdem informieren auch Vortragende häufig in ihren Vorlesungen über Wahlfächer, die sie anbieten.

Freie Wahlfächer an anderen Unis? Durchkämme die Vorlesungsverzeichnisse nach deinen Interessen, jedoch gilt für egal welches Wahlfach: beachte eventuell nötige Voraussetzungen.

Hier findest du die Links zu den Vorlesungsverzeichnissen der Wiener Universitäten:

Einreichen und Anrechnung der freien Wahlfächer

Du hast all deine Wahlfächer absolviert? Auch wenn alle Wahlfächer, die im Med.Campus eingetragen sind, automatisch angerechnet werden, musst du ein Formular für den Nachweis einreichen.

Hier kannst du das Formular downloaden und ausdrucken; sobald es ausgefüllt und in der Studien- und Prüfungsabteilung eingereicht ist, hast du den Punkt “Wahlfächer” für dein Studium abgehakt.

Falls du bereits alle 15 Semesterstunden absolviert hast, kannst du natürlich noch mehr interessante Wahlfächer besuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.